Veranstaltungen

  • 6. September 2019 - 00:00 Uhr
    Lichtzeichen und Klosterbeere

    Moritz von Hessen

    Installation von Barbara Beisinghoff

    Vernissage: 06.09.2019um 19:30Uhr; Räume: Moritz von Hessen, Refektorium

    Öffnungszeiten: 07.09.2019 bis 15.09.2019 je Sa/So: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr  Di/Do/Fr 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Barbara Beisinghoff eröffnet uns neue Räume mit ihrer Installation.

  • 8. September 2019 - 12:00 Uhr
    Sommerliebe

    Engelsaal

    Matinee mit Antonia Modes und Yamina Maamar, Sopran und Eva Gerlach-Kling, Klavier

    Der Kulturring lädt am „Tag des offenen Denkmals“ zu einer Matinee ein.

    Die Sopranistinnen Yamina Maamar und Antonia Modes singen Lieder und Duette von Gruhn, Fauré, Brahms, Dvořák, Mendelssohn-Bartholdy und werden von Eva Gerlach-Kling am Klavier begleitet.

  • 19. September 2019 - 19:00 Uhr
    Leben im Spannungsfeld von Müssen, Wollen und Können

    Juliane von Hessen

    Ein Abend mit Christina Schöllhorn, die als Raumausstattermeisterin in diesem Spannungsfeld mit und für ihren Handwerksbetrieb lebt.

    Wird man in einen Familienbetrieb hineingeboren, werden einem manche Weichenstellungen und Zukunftsfragen im Leben abgenommen. Einen besonderen Einschnitt erlebt Christina Schöllhorn durch den frühen Tod des Vaters, des damaligen Inhabers des Betriebs und Ernährers. Damit erhielt die Frage nach der beruflichen Zukunft eine existenzielle Komponente für die ganze Familie:

  • 3. Oktober 2019 - 17:00 Uhr
    Pasión por la guitarra

    Engelsaal

    Gitarrenkonzert mit dem Rotenbek Trio

    Ab 16:00 Uhr lädt der Kulturring Haydau zu Kaffe und Kuchen ein.

    Die Besucher erwartet virtuos vorgetragene Kammermusik aus allen Epochen. Ein Schwerpunkt sind spanische und lateinamerikanische Kompositionen, unter anderem von Albéniz, Granados, Piazzolla und Rizzo.

  • 15. November 2019 - 19:30 Uhr
    Eine gewöhnliche Familie

    Juliane von Hessen

    Autorenlesung mit Sylvie Schenk und musikalische Begleitung von Heribert Leuchter

    Sylvie Schenk hat einen Roman geschrieben, der auf wenigen Seiten poetisch, klar und klug die Geheimnisse einer ganzen Familie ausleuchtet. Heribert Leuchter hat zu diesem Buch eine Musik komponiert und begleitet die Lesung mit dem Saxophon.