Herzlich Willkommen im Kloster Haydau!

Gegründet im Jahr 1235 von den Zisterzienserinnen hat sich das Kloster seither zum Zentrum für „Kultur und Kommunikation" in einem besonderen Ambiente entwickelt. Hier finden Sie Tradition und Innovation, Natur und Kultur, Bodenständigkeit und Weltoffenheit miteinander verbunden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden der Räumlichkeiten und Zeitzeugnisse, mit denen das Kloster Haydau aufwartet.

Exklusiv für Sie der aktuelle Veranstaltungskalender 2017 des Kulturrings. Weiterhin finden Sie hier den Haydauer Orientierungsplan mit 800 Jahre Geschichte und Klosterführungen.

Weiterhin finden Sie hier die Angebote zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017.

Demnächst im Kloster

  • 21. Oktober 2017 - 19:00
    die parade vom bim zum bam

    Altmorschen

    Musikalische Nicht-Lesung mit Texten von Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska

    Mit Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja vom Esprit-Theater Hamburg

    21.10.2017 um 19:00 Uhr; Raum Refektorium

    Eine Dichterin. Eine Muse. Ein Knopfakkordeon. Und eine Auswahl preisgekrönter Lyrik der Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska. Skurrile Texte und verblüffende Wahrheiten, die die Betrachtung der Welt auf den Kopf stellen, werden von der Schauspielerin Dorit Meyer und dem Knopfakkordeonvirtuosen Jurij Kandelja in Szene gesetzt. Leitfaden der Nicht-Lesung ist die Rede, die Wislawa Szymorska anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 1996 hielt. Skurril, witzig, humorvoll, bodenständig und nicht ganz von der Welt …

    Ein Abend über Boxer, tote Käfer, den kleinen Adi, über die Schwester, die keine Gedichte schreibt … eben eine Parade vom Bim zum Bam, falls man der Perspektive glauben darf …